Warum wurde ich gebeten, mein Bankkonto zu verknüpfen?

Es kann vorkommen, dass uns zur Genehmigung eines Kaufs nicht ausreichend Daten für eine eindeutige Entscheidung vorliegen. Deshalb könntest du gebeten werden, dein Bankkonto beim Bezahlen mit deinem Klarna-Konto zu verknüpfen.

Über eine gesicherte Anmeldung in deinem Bankkonto können wir eine Verbindung zu deiner Bank herstellen. Dadurch gewinnen wir einen besseren Einblick in deine Bonität und können auf dieser Grundlage eine fundierte Finanzierungsentscheidung treffen.

Die Zugriffsberechtigung beschränkt sich auf die folgenden Informationen:

  • Deine Bankverbindung.
  • Deine Transaktionen.
  • Deine Kontoeinstellungen.

Deine Daten sind durch unsere höchsten Sicherheitsstandards geschützt. Klarna verwendet diese Daten ausschließlich zur Genehmigung von Käufen und, je nach Wunsch, um dir maßgeschneiderte Dienste anzubieten wie individuelle Finanztipps oder Zusammenstellungen. Deine Zugangsdaten (wie Bank-ID, PIN und TAN) werden von uns zu keinem Zeitpunkt gespeichert.

Hier erfährst du mehr darüber, was mit deinen personenbezogenen Daten nach der Verknüpfung deines Bankkontos passiert.

Hier findest du unsere Datenschutzrichtlinie.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, diese Antwort war hilfreich.
Nein, ich brauche weiterhin Hilfe.

Du brauchst noch Hilfe? Kontaktiere uns.

Wir sind 24/7 per Chat erreichbar.

oder Rufe uns an