DACH
Oct 26, 2021

Klarna und Stripe gehen strategische Partnerschaft ein, um das Wachstum für Händler weltweit zu fördern

  • Händler, die Stripe nutzen, können jetzt die Zahlungsmethoden von Klarna in allen Märkten, in denen Klarna aktiv ist, nahtlos integrieren.
  • Klarna nutzt die Infrastruktur von Stripe, um Kreditkartenzahlungen von Verbraucher*innen in den USA und Kanada zu akzeptieren.

San Francisco/New York, 26. Oktober 2021 - Klarna, einer der weltweit führenden Bank-, Zahlungs- und Shoppingdienstleister, gibt heute eine strategische Partnerschaft mit der Payment-Plattform Stripe bekannt. Händler, die Stripe nutzen, können nun innerhalb weniger Minuten Klarna als bevorzugte Zahlungsmethode an ihrer Kasse aktivieren und so ihren Kund*innen ein besseres Einkaufserlebnis bieten. 

Koen Köppen, Chief Technology Officer bei Klarna: "In den vergangenen Jahren haben Klarna und Stripe das E-Commerce-Erlebnis für Millionen von Verbraucher*innen und Händlern weltweit neu definiert. Zusammen mit Stripe werden wir ein starker Wachstumspartner für unsere Händler sein und sie dabei unterstützen, ihren unternehmerischen Erfolg durch unsere gemeinsamen Angebote und Services zu maximieren. Indem wir noch mehr Kund*innen Komfort, Flexibilität und Kontrolle bieten, schaffen wir eine Win-Win-Situation für Händler und Verbraucher*innen gleichermaßen." 

Will Gaybrick, Chief Product Officer bei Stripe: "Wir freuen uns sehr, dass wir dank der Partnerschaft mit Klarna Millionen von Unternehmen, die Stripe weltweit nutzen, mehr Flexibilität im Bezahlvorgang bieten können. Die Zahlungsoptionen von Klarna sind ein leistungsfähiges Werkzeug für Online-Unternehmen, um mehr Kunden zu gewinnen, die Conversion Rate zu steigern, die Größe der Warenkörbe zu erhöhen und damit den Umsatz zu steigern."

Die ersten Ergebnisse von Händlern, die Stripe nutzen, zeigen, dass die Integration der Zahlungsmethoden von Klarna zu einer durchschnittlichen Umsatzsteigerung von 27% geführt hat. Händler, die Klarna nutzen, verzeichnen im Durchschnitt einen Anstieg des Bestellvolumens um 41% und eine Zunahme der Kaufhäufigkeit um 36% - was wiederum zu einer Umsatzsteigerung führt. Außerdem haben einige Händler festgestellt, dass 40% der Klarna Käufer*innen Neukunden sind, was zeigt, dass die schnell wachsende Klarna App mit monatlich mehr als 18 Millionen Nutzer*innen zu einem echten Lead Generator geworden ist. 

Alex Nazarevich, Vice President Growth bei INDOCHINO: "Durch die Partnerschaft von Klarna und Stripe waren wir in der Lage, schnell mit einem maßgeschneiderten Service zu starten, der unsere Ansprüche  perfekt erfüllt." 

Neben der Möglichkeit für Händler, die bereits Stripe nutzen, Klarna beim Checkout zu integrieren, haben beide Unternehmen weitere Pläne angekündigt, um ihre Partnerschaft weiter zu stärken. Stripe ist nun der bevorzugte Zahlungspartner von Klarna für von Klarna vorfinanzierten Käufen in den USA und Kanada. Tests mit den Dienstleistungen von Stripe haben zu deutlich verbesserten Performances geführt. Aus diesem Grund hat Klarna mehr Zahlungsverarbeitungsvolumen auf Stripe verlagert als ursprünglich geplant und arbeitet nun mit Stripe für die Mehrheit von dessen Zahlungsvolumen in den USA und Kanada zusammen. Die beiden Unternehmen planen, ihre Partnerschaft zu vertiefen und in Zukunft auf weitere Länder und Produkte auszuweiten.

Über Klarna

Klarna ist einer der weltweit führenden Zahlungs- und Shopping-Services und eine lizenzierte Bank, die das Einkaufserlebnis für Käufer*innen und Händler grundlegend verändert. Das Unternehmen, das 2005 in Schweden gegründet wurde, ermöglicht Verbraucher*innen schnell, einfach und sicher offene Zahlungen sofort, später oder in Raten zu begleichen. Klarna arbeitet mit über 250.000 Händlern wie H&M, Spotify, MediaMarkt, Expedia, Nike oder Deutsche Bahn zusammen und beschäftigt aktuell über 4.000 Mitarbeiter*innen in 17 Ländern. Im Jahr 2014 übernahm Klarna die Sofort GmbH; im Jahr 2017 erfolgte dann die Akquisition der Billpay GmbH. Klarna steht auf Platz fünf der CNBC-Disruptor 50-Liste für 2020 und ist mit einer Bewertung von 45,6 Milliarden US-Dollar eines der am höchsten bewerteten nicht börsennotierten FinTechs in in der Welt. Zu den Investoren des Unternehmens gehören u.a. Silver Lake, Sequoia Capital, Bestseller Group, Atomico, VISA, Ant Group und Permira. Weitere Informationen finden Sie unter www.klarna.de

Über Stripe 

​​Stripe ist eine Technologieplattform, die große wie kleine Unternehmen für den Auf- und Ausbau ihres Online-Geschäfts nutzen. Millionen Unternehmen, von Start-ups bis zu Fortune-500-Unternehmen, verlassen sich auf Stripes Softwarewerkzeuge, um Zahlungen zu akzeptieren, international zu expandieren und neue Geschäftsfelder zu erschließen. Seit seiner Gründung 2010 treibt Stripe aktiv die Entwicklung der Online-Wirtschaft voran, ermöglicht neuartige Geschäftsmodelle und wickelt Zahlungen für viele der innovativsten Unternehmen der Welt ab, darunter Share Now, Axel Springer, Kickstarter, Shopify, Salesforce und Twitter.

Ansprechpartner Klarna

press@klarna.com

Ansprechpartner Stripe

media@stripe.com