Brauchen Sie eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung (AVV) für die Nutzung von Klarnas Zahlarten?

Nein! Dies ist jedoch - wie bisher - auch nach Inkrafttreten der europäischen Datenschutz-Grundverordnung für Klarna-Zahlarten nicht notwendig, da wir keine Daten in Ihrem Namen verarbeiten. Eine Auftragsverarbeitung liegt unverändert nach allgemeinem Verständnis vor, wenn es sich um Hilfstätigkeiten oder datenverarbeitungstechnische Unterstützungsleistungen eines Dritten geht und im Kern die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Daten (und keine anderen Arten von Dienstleistungen) handelt. Bei den Klarna-Zahlarten  erbringt Klarna gegenüber dem Online-Anbieter aber keine solche Unterstützungsleistung.

War diese Antwort hilfreich?

Kontaktieren Sie uns

Wir können Ihnen bei all Ihren Fragen behilflich sein.

Haben Sie mit Klarna eingekauft? Besuchen Sie unseren Kundenservice.

Sie möchten anfangen, mit Klarna zu verkaufen? Starten Sie jetzt sofort!

Händler Support Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

08:00 - 17:00

Samstag bis Sonntag

Geschlossen

Feiertags

Geschlossen

Chatten Sie mit uns

Offline

Rufen Sie uns an
Schreiben Sie uns

Vertriebsabteilung

Händler Support