Warum gibt es auch keine Checkboxen bei den verwendeten Cookies?

Weil Klarna dem Endkunden ein One-Click-Buy Erlebnis bieten möchte und so die Abwicklung der Bezahlung auch für Sie möglichst einfach gestaltet. Jede Datenverarbeitung wird auf gesetzliche Grundlagen gestellt. Zumeist sind das die Vertragserfüllung (Art. 6 I Nr. b) DSGVO und das berechtigte Interesse der Vereinfachung der Zahlungsabwicklung (Art 6 I Nr f) DSGVO). Es wird keine einwilligungspflichtige Datenverarbeitung durchgeführt. Auch das Marketing läuft über einwilligungsfreie Ausnahmetatbestände. Daher treffen uns nur Informationspflichten, welchen wir durch Verlinken auf unsere User Terms bzw. den Datenschutzbestimmungen nachkommen.

Alle Cookies, die wir verwenden, stützen wir auf die Rechtsgrund der Vertragserfüllung bzw. des berechtigte Interesse der Vereinfachung der Zahlungsabwicklung. Auch hier kommen wir durch Verlinken unserer Cookie-Policy unseren Informationspflichten nach.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, diese Antwort war hilfreich.
Nein, ich brauche weiterhin Hilfe.