DACH
Jun 10, 2021

Klarna sichert sich zusätzliche Finanzierung dank steigender Nachfrage nach intelligenten Alternativen für Online-Shopping, Bankgeschäften und Bezahlmöglichkeiten

New York, 10. Juni 2021 - Klarna, einer der weltweit führenden Zahlungsanbieter und Shoppingservice, gibt heute eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 639 Millionen US-Dollar bekannt. Die Finanzierungsrunde wurde von SoftBank Vision Fund 21 angeführt und durch weitere Beteiligungen bestehender Investoren wie Adit Ventures, Honeycomb Asset Management und WestCap Group unterstützt, um die internationale Expansion des Unternehmens und das globale Wachstum des Handels weiter voran zu treiben. Zu den weiteren Investoren von Klarna gehören Sequoia Capital, SilverLake, Dragoneer, Permira, Commonwealth Bank of Australia, Bestseller Group, Ant Group, Northzone, GIC - Singapurs Staatsfonds, sowie von BlackRock und HMI verwaltete Fonds und Konten. Die Finanzierungsrunde wurde mit einer Post-Money Bewertung von 45,6 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. Damit bleibt Klarna das höchstbewertete private Fintech in Europa und das zweithöchste weltweit2. Im Rahmen der Initiative GiveOne, die Klarna Anfang des Jahres ins Leben gerufen hat, wird 1% des aufgenommenen Kapitals in nachhaltige Initiativen zur Erhaltung des Planeten fließen.

Klarna ermöglicht es Verbraucher*innen auf intelligente Art und Weise einzukaufen, zu bezahlen und ihre Bankgeschäfte zu erledigen, indem sich das Unternehmen an die jeweiligen Kundenbedürfnisse anpasst – fernab der Geschäftsmodelle traditioneller Zahlungsdienstleister und Banken. Auf diese Weise kommt es zu einer strukturellen Verschiebung der Nachfrage von Verbraucher*innen weg von herkömmlichen Kreditlinien, bei denen Zinsen oder Gebühren anfallen, hin zu Debitkarten sowie der zunehmenden Nachfrage nach einem verbesserten Einkaufserlebnis. Klarnas Services knüpfen genau hier an: Eine  fairere, transparentere und bequemere Alternative, die Verbraucher*innen die volle Kontrolle gibt, eng auf die sich wandelnden globalen Nutzerbedürfnisse abgestimmt ist und so das globale Wachstum vorantreibt.

Sebastian Siemiatkowski, Gründer und CEO von Klarna: "Verbraucher*innen lehnen Kreditangebote mit Zinsen und Gebühren ab und bevorzugen zunehmend Debitkarten, während sie gleichzeitig nach Einkaufserlebnissen suchen, die besser zu ihren Bedürfnissen passen. Die transparenteren und bequemeren Alternativen von Klarna entsprechen den sich wandelnden globalen Verbraucherpräferenzen und treiben so das weltweite Wachstum voran. Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Investoren Klarnas Ambitionen unterstützen, diese veralteten Modelle in Frage zu stellen und so den Verbraucher*innen faire, transparente und bequeme Produkte zu bieten, mit denen sie jeden Tag ihre Bankgeschäfte, Einkäufe und Zahlungen tätigen können."

Yanni Pipilis, Managing Partner bei SoftBank Investment Advisers: "Das Wachstum von Klarna basiert auf einem tiefen Verständnis dafür, wie sich das Kaufverhalten von Verbraucher*innen verändert - eine Entwicklung, die sich unserer Meinung nach zukünftig noch mehr beschleunigen wird. Klarna hat bereits erfolgreich in die USA expandiert und wir freuen uns darauf, das Team weiterhin dabei zu unterstützen, die nächste Generation von Finanzdienstleistungen in neue Märkte weltweit zu bringen." 

Eric Munson, Gründer und CIO von Adit Ventures: "Adit Ventures ist ein stolzer Investor von Klarna. Wir freuen uns darauf, diese einzigartige Marke dabei zu begleiten, wie sie die Grenzen des modernen Zahlungsverkehrs, des Bankwesens und des Online-Shoppings weiter verschiebt. Das schnelle Wachstum von Klarna ist ein Beweis für Innovation, Führungskraft und Umsetzung - wir glauben jedoch auch, dass vieles noch kommen wird, da Klarna seinen Markt durch die globale Expansion noch stark erweitern wird."

David Fiszel, Gründer und CIO von Honeycomb Asset Management: "Honeycomb ist stolz darauf, unsere früheren Investitionen in Klarna aufzustocken. Wir freuen uns, die langfristigen globalen Wachstumsinitiativen des Unternehmens und Klarnas Mission zu unterstützen, das Einkaufserlebnis für Verbraucher*innen in großem Maße neu zu definieren. Klarna ist wirklich ein einzigartiges gründergeführtes Unternehmen mit einem erstklassigen Management Team, das sich auf Innovationen im schnell wachsenden Fintech-Sektor konzentriert."

Charlie Young, Partner bei Westcap, kommentierte: "Klarna führt eine Revolution im Bereich sich verändernder Verbraucherpräferenzen an und hat bereits das Zahlungsverkehrs-, E-Commerce- und Bankerlebnis für dutzende Millionen von Menschen neu gestaltet. Die weltweite Präsenze und die führende Marktposition von Klarna eröffnen dem Unternehmen zukünftig noch mehr Möglichkeiten. WestCap freut sich, in diesem aufregenden Moment der Unternehmensgeschichte mit Klarna zusammenzuarbeiten."

Die Klarna Services werden über die eigene Shopping-App von 18 Millionen Kund*innen weltweit sowie von über 250.000 Händlern genutzt. In der App können Verbrauch*innen nach jeder Marke online suchen und shoppen, diese mit den Klarna Zahlungsoptionen sofort oder später bezahlen, ihre Ausgaben und das verfügbare Guthaben verwalten, Lieblingsartikel zu persönlichen Collections hinzuzufügen, Rücksendungen in die Wege leiten, individualisierte Rabattaktionen genießen, Push-Benachrichtigungen über Preissenkungen erhalten, Lieferungen verfolgen und das Klarna-eigene Treueprogramm Vibe (bislang nur in den USA und Australien verfügbar) nutzen.

Die Ergebnisse von Klarna für das erste Quartal 2021 zeigen, wie diese Services bei den Verbraucher*innen ankommen: Das Unternehmen verzeichnete in diesem Zeitraum einen Umsatz von mehr als 18,9 Milliarden US-Dollar (Q1 2020: 9,9 Mrd. US-Dollar), vor allem getrieben durch das Wachstum in allen Märkten und einem starken Momentum in den USA, wo inzwischen mehr als 18 Millionen Amerikaner*innen Klarna nutzen. Im Jahr 2020 rangierte die Klarna App konstant unter den Top 10 der App-Downloads in den USA. Diese Entwicklung setzt sich insofern fort, dass die Downloads im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 125 % gestiegen sind, was zu einem Rekordvolumen im März 2021 führte. Klarna ist heute bei 24 der 100 größten US-Einzelhändler verfügbar, mehr als jeder andere Wettbewerber, was unsere Position als globaler Shopping-Partner nochmals unterstreicht. Darüber hinaus wächst die globale Präsenz des Unternehmens in 17 Ländern stetig weiter, mit einer Reihe von Märkten, in denen Klarna ab diesem Jahr ebenfalls verfügbar sein wird. Darunter Frankreich, das bald der größte E-Commerce-Markt in Europa mit einem Wert von über 185 Milliarden US-Dollar bis 20243 sein wird.

Mit der neuen Finanzierungsrunde erhält GiveOne, die von Klarna Anfang des Jahres zum Wohle unseres Planeten gegründete Initiative, ihre dritte umfangreiche Spende seit Beginn. Klarnas neuester Investor A$AP Rocky verpflichtete sich dazu, die Miti Alliance in Kenia und ihren Gründer Michael Waiyaki zu unterstützen, der dafür kämpft, die Auswirkungen des Klimawandels durch Abholzung zu verlangsamen. Darüber hinaus hat Klarna kürzlich den CO2-Tracker für jeden Einkauf eingeführt. Mit einer der größten Aktionen dieser Art um nachhaltiges Bewusstsein bei Verbraucher*innen zu schaffen, wird 90 Millionen Klarna-Konsument*innen in allen Märkten nun bei jedem Einkauf ihr persönlicher kgCO2-Wert angezeigt.

ENDE

Kontakt

David Zahn

presse@klarna.de

Über Klarna

Klarna ist einer der weltweit führenden Zahlungs- und Shopping-Services und eine lizenzierte Bank, die das das Einkaufserlebnis für Käufer und Händler grundlegend verändert. Das Unternehmen, das 2005 in Schweden gegründet wurde, ermöglicht Verbraucherinnen und Verbrauchern schnell, einfach und sicher offene Zahlungen sofort, später oder in Raten zu begleichen. Klarna arbeitet mit über 250.000 Händlern wie H&M, Spotify, MediaMarkt, Expedia, Nike oder Deutsche Bahn zusammen und beschäftigt aktuell über 4.000 Mitarbeiter in 17 Ländern. Im Jahr 2014 übernahm Klarna die Sofort GmbH; im Jahr 2017 erfolgte dann die Akquisition der Billpay GmbH. Klarna steht auf Platz fünf der CNBC-Disruptor 50-Liste für 2020 und ist mit einer Bewertung von 45,6 Milliarden US-Dollar eines der am höchsten bewerteten nicht börsennotierten FinTechs in in der Welt. Zu den Investoren des Unternehmens gehören u.a. Silver Lake, Sequoia Capital, Bestseller Group, Atomico, VISA, Ant Group und Permira. Weitere Informationen finden Sie unter www.klarna.de

Über Adit Ventures

Adit Ventures ist eine familiengeführte Investmentfirma mit Niederlassungen in Kalifornien, Florida, New York, Texas und Utah. Ein "Adit" ist der Eingang zu einem Bergwerk und dient als Anagramm für die Dienstleistungen der Firma, da sie Zugang, Sorgfalt und Einsicht bietet und mit vertrauenswürdigen Partnern in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt zusammenarbeitet. Das Team von Adit verfügt über Beziehungen, die im Laufe seiner 150-jährigen Erfahrung im Bereich Principal Investing gepflegt wurden.

Adit ist bestrebt, von langfristigen säkularen Trends in der Weltwirtschaft zu profitieren, in denen sie dynamische Wachstumsbereiche sehen. In diesen Sektoren sieht Adit die besten Chancen für langfristigen Kapitalzuwachs und einen positiven Einfluss auf die Welt, indem sie die Lebensqualität verbessern und gleichzeitig eine gesunde Rendite auf das investierte Kapital in Übereinstimmung mit ihren Investoren und Prinzipien erwirtschaften.

Zu den derzeit interessanten Sektoren gehören KI & Big Data, Cloud, kritische Infrastrukturen, EdTech, FinTech, IoT, Shared Economy, Gesundheit, Wellness und Freizeit. Zu den Portfoliounternehmen gehören unter anderem Airbnb, Animoca Brands, Astrocast, Cohesity, Decision Sciences International Corporation, Esme Learning, Ethos, Klarna, Netskope, Noom, Noveto, SpaceX und Turo.

Adit hat in einige der weltweit führenden Unternehmen investiert, mit Exits in Airbnb, DocSend, GoPro, Lemonade, Palantir, SharesPost, SoFi, Spotify, Snap und Lyft.

Über WestCap

Die WestCap Group ist eine Growth-Equity-Firma, die von Laurence A. Tosi gegründet wurde, der zusammen mit dem WestCap-Team seit über 20 Jahren technologiegestützte, asset-leichte Marktplätze gegründet, kapitalisiert und betrieben hat. Mit einem verwalteten Vermögen von über 2 Milliarden US-Dollar hat WestCap bemerkenswerte Investitionen in Technologieunternehmen wie Airbnb, StubHub, iPreo, Skillz, Sonder, Addepar, Hopper, iCapital und Bolt getätigt. Um mehr über WestCap zu erfahren, besuchen Sie bitte WestCap.com.

Bei diesen Informationen handelt es sich um Informationen, zu deren Veröffentlichung die Klarna Bank AB (publ) gemäß der EU-Marktmissbrauchsverordnung verpflichtet ist. Die Informationen wurden am 10. Juni 2021 um 15:00 Uhr durch die oben genannte Kontaktperson zur Veröffentlichung eingereicht.

 

1

Zum Datum dieser Pressemitteilung hat die SoftBank Group Corp. Kapitalbeiträge geleistet, um Investitionen des SoftBank Vision Fund 2 ("SVF 2") in bestimmte Portfoliounternehmen zu ermöglichen. Die hierin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Kommanditanteilen an einem Fonds, einschließlich SVF 2, dar. SVF 2 hat noch keinen externen Abschluss, und alle potenziellen Drittinvestoren erhalten vor dem Abschluss weitere Informationen in Bezug auf etwaige Investitionen von SVF 2.

2 https://www.cbinsights.com/research-unicorn-companies

3 https://www.marketwatch.com/press-release/france-e-commerce-market-size-2021---latest-research-report-to-share-growth-strategy-industry-share-covid-19-impact-analysis-key-findings-and-forecast-by-cagr-till-2024-2021-05-28