May 3, 20225 Minute/n Lesedauer

4 Tipps für die verantwortungsvolle Nutzung von Kreditprodukten

Klarna K logo.

von Klarna

Junge Erwachsene haben heute mehr denn je ein großes Interesse an ihren persönlichen Finanzen. Gleichzeitig geben viele junge Menschen an, dass sie nicht genau wissen, was es bedeutet, etwas auf Kredit zu kaufen. Deswegen haben wir für euch vier Tipps zusammengestellt, die euch dabei helfen sollen zukünftig verantwortungsbewusste und informierte Entscheidungen zu treffen, wann ein Kauf auf Kredit Sinn macht und wann nicht.

Kaufe nichts, was du dir nicht leisten kannst und zahle pünktlich.

Das Wichtigste, was du beim Shoppen auf Kredit wissen musst, ist, dass du den Kredit immer zurückzahlen musst. Solltest du deinen Kauf nicht bezahlen, riskierst du, dass deine Schulden einem Inkassounternehmen übergeben werden und du schlussendlich einen negativen SCHUFA-Eintrag erhältst. Für Privatpersonen bleibt der Vermerk drei Jahre lang bestehen – sofern die Schulden bis dahin abbezahlt sind – und kann zu Problemen führen, wenn du zum Beispiel einen Kredit aufnehmen, eine Wohnung mieten oder einen Handyvertrag abschließen möchtest.

Genau wie bei einem Kreditkauf musst du natürlich auch einen Kauf auf Rechnung pünktlich bezahlen.Wenn du deine Rechnungen nicht pünktlich bezahlst, musst du nach Ablauf einer gewissen Frist Mahngebühren und im schlimmsten Fall zusätzliche Zinsen bezahlen. Unbezahlte Rechnungen können auf lange Sicht, genau wie unbezahlte Kredite, an ein Inkassounternehmen übergeben werden.

Laut einer Umfrage von Klarna ist die Mehrheit an Mahngebühren auf das schlichte Vergessen der Zahlung zurückzuführen. Mit dem Budget-Tool in der Klarna App kannst du ganz einfach den Überblick über deine Einkäufe behalten und zu jedem Zeitpunkt einsehen, was du noch bezahlen musst. Darüber hinaus empfehlen wir dir die Push-Benachrichtigungen in der Klarna App einzuschalten, um so rechtzeitig an anstehende Zahlungen erinnert zu werden.

Die unterschiedlichen Kreditoptionen verstehen.

Der Begriffsdschungel auf dem Kreditmarkt kann herausfordernd sein und wenn du die Bedeutung bestimmter Begriffe nicht richtig verstehst, kann das teuer werden. Kennst du zum Beispiel den Unterschied zwischen Nominal- und Effektivzinssatz? Wenn nicht, bist du damit nicht allein. Laut einer von Klarna durchgeführten Studie kennen 51 Prozent aller Schwed*innen den Unterschied zwischen Nominal- und Effektivzinsen nicht. In unserem unten stehenden Video erklären wir daher die wichtigsten und gängigsten Begriffe, die dir beim Onlineeinkauf für verschiedene Kreditoptionen begenen.

Mache dich darüber schlau, wann welche Art von Kredit sinnvoll ist.

Eine einfache Faustregel ist, die Rückzahlungsdauer im Verhältnis zur Lebensdauer des gekauften Produkts zu betrachten. Hat ein Produkt eine eher kurze Lebensdauer (wie zum Beispiel ein T-shirt) ist es sinnvoll, es so schnell wie möglich zu zahlen. Hat das Produkt hingegen eine lange Lebensdauer (zum Beispiel ein Sofa), kann es durchaus Sinn machen eine Ratenzahlung für die Rückzahlung in Anspruch zu nehmen.

Sei auf der Hut vor zwielichtigen Krediten und unnötigen Gebühren.

Es gibt viele Beispiele für schlechte Kredite. Zum Beispiel solche ohne Enddatum, so genannte revolvierende oder unendliche Kredite. Diese Art von Krediten scheint zunächst bequem und flexibel zu sein. Der Nachteil ist aber, dass du damit Gefahr läufst in langen Rückzahlungsfristen mit hohen Zinssätzen festzustecken. Auf diese Weise musst du am Ende viel mehr für das gekaufte Produkt bezahlen als du ursprünglich angenommen hast.

Hüte dich außerdem vor unnötigen Gebühren. Viele Anbieter locken mit niedrigen Zinssätzen, die mit verschiedenen Start- und Verwaltungsgebühren kombiniert werden, so dass es schwierig sein kann, sich ein genaues Bild von den Gesamtkosten des Kaufs zu machen. Im März diesen Jahres hat Klarna deshalb sämtliche unnötige Gebühren sowie die revolvierende Kreditoption abgeschafft, so dass du immer nur einen direkten und vorher festgelegten Zins auf den geliehenen Betrag zahlen musst.

TLDR? Hier bekommst du einen Crashkurs in Sachen Kredit und Finanzprodukte.

Keine Lust alles ausführlich zu lesen? Wir haben ein kurzes Video produziert, das die oben genannten Tipps zusammenfasst und so jungen Menschen dabei helfen soll, informierter einzukaufen und sich verantwortungsbewusst für das richtige Finanzprodukt zu entscheiden.

Das Video wird allen 18-25-jährigen, die zum ersten Mal mit einem Kreditangebot von Klarna (Ratenkauf oder Kauf auf Rechnung) einkaufen, automatisch in der Klarna App und per E-Mail angezeigt.