Jan 4, 20228 Minute/n Lesedauer

7 Fragen rund ums Online-Banking

Fatima Zahra

von Fatima Zahra Hazzaz

Fast jede und jeder kennt Online-Banking in irgendeiner Form und hat es bereits genutzt. Auch viele traditionelle Banken bieten mittlerweile Online-Banking an. Vielleicht hast du’s ja auch schon ausprobiert und die Funktionen deiner Banking-App getestet.

Es gibt aber auch Banken, die 100 % online sind, keine Wolkenkratzer in Frankfurt besitzen und dir etwas anderes bieten als traditionelle Banken: mobiles Banking ohne Filialen. Stattdessen einfach nur eine App auf deinem Handy.

Das kommt mit vielen Vorteilen: Die Flexibilität, immer und überall auf dein Girokonto zugreifen zu können. Mehr Kontrolle über deine Finanzen. Keine Kontoführungsgebühren. Bessere Zinssätze auf Sparkonten.

Du bist dir noch nicht ganz sicher, ob du zu 100 % mobile Banking wechseln möchtest? So geht es nicht nur dir. Deshalb haben wir hier Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Online-Banking.

1. Was ist Online-Banking und wie profitiere ich davon?

Das Tolle am Internet ist, dass online alles in Echtzeit passieren kann. Bei vielen Online-Banken – wie dem Klarna Bankkonto – musst du dir außerdem keine Gedanken über versteckte Gebühren machen.

Einfache Eröffnung. Schnelle Verifizierung.

Du willst bei einer traditionellen Bank ein Konto eröffnen? Dann musst du erst einmal in eine Filiale gehen, mit einem/einer Bankangestellten sprechen und warten, bis deine Informationen eingetragen sind. Dann wird dir ein Konto vorgeschlagen, du bezahlst eine Gebühr, unterschreibst Unterlagen – bis du endlich wieder gehen kannst.

So langwierig und kompliziert muss eine Kontoeröffnung aber nicht sein. Ein Klarna Bankkonto zu eröffnen dauert nur wenige Minuten – weil wir auf Filialen, lange Warteschlangen und unübersichtlichen Papierkram verzichten. Du kannst deine Identität ganz einfach mit einem bestehenden Bankkonto oder via Videoanruf verifizieren. Du entscheidest.

 

Banking in Echtzeit.

Banken sind nicht gerade dafür bekannt, schnell zu sein. Beim Online-Banking ist das anders: Du kannst in Echtzeit Geld auf dein Girokonto laden. Überweisungen und Online-Zahlungen sind mit wenigen Klicks erledigt. Außerdem kannst du deine Karte auch zu Apple Pay bzw. Google Pay hinzufügen und das Konto nutzen, bevor deine Karte im Briefkasten liegt.

Online-Banken sind schneller, einfacher und praktischer als traditionelle Banken – und trotzdem sicher. Denn auch Online-Banken sind reguliert.

 

2. Ist Online-Banking sicher?

Klarna ist eine echte Bank.

Klarna hat seit 2017 eine Banklizenz. Lizenzierte Banken unterliegen strengen Regulierungen, die dafür sorgen, dass dein Geld und deine Daten sicher sind. Genau wie andere Banken sind wir an diese Regulierungen gebunden. Das bedeutet, dass deine Einlagen bis zu 100.000 € gesichert sind.

Auch unsere vereinfachten und verbesserten Prozesse – wie ein Klarna Bankkonto zu eröffnen – folgen diesen Regulierungen. Langsame und komplizierte Prozesse sind nicht unbedingt sicherer. Ganz im Gegenteil: Sie können verwirrender sein.

Sicheres Banking.

Wir haben das A-Z von Banking unter die Lupe genommen und verbessert. Daher lassen wir unsere Dienstleistungen zum Beispiel nicht über Drittparteien laufen. Außerdem haben wir Sicherheitsmaßnahmen eingeführt, die dich vor Betrug schützen. Beispielsweise mit der biometrischen Identifikation (durch Fingerabdruck oder Gesichtserkennung).

Bei Klarna hast du die Kontrolle: Sperre und aktiviere deine Karte jederzeit in der App. Online-, Auslands- und kontaktlose Zahlungen kannst du ebenfalls in der App aktivieren oder deaktivieren. So machen wir mobiles Banking genauso sicher wie traditionelles Banking.

 

3. Was kostet Online-Banking?

100 % mobile Banken können Kosten einsparen, da sie nicht für Hunderte von Filialen und deren MitarbeiterInnen bezahlen müssen. Von diesen Ersparnissen können die KundInnen von Online-Banken in Deutschland profitieren.

Beim Klarna Bankkonto bezahlst du keine Gebühren für die Kontoeröffnung oder Kontoführung. Auch zusätzliche Auslandsgebühren entfallen. Außerdem kannst du zwei Mal im Monat kostenlos Bargeld abheben – danach kostet dich das nur 2 € pro Abhebung.

Wir verstecken keine Gebühren vor dir, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Bei Klarna weißt du, wofür du wie viel bezahlst und was du kostenlos erhältst.

 

4. Kann ich mit mobilem Banking Zeit und Geld sparen?

Dank der schnellen Kontoeröffnung, Echtzeitüberweisungen und einfachen Online-Zahlungen sparst du viel Zeit. Dass du dir keine Gedanken über versteckte Gebühren machen musst, tut deinem Geldbeutel gut. Aber Online-Banking hat weitere Vorteile:

Finanzielle Achtsamkeit.

Sparen ist nicht immer einfach. Wenn du aber deine Transaktionen jederzeit einsehen kannst, verstehst du dein Ausgabeverhalten besser – und hast deine Finanzen unter Kontrolle. Doch die einfache Übersicht, die von vielen Banken angeboten wird, reicht nicht aus.

Wir haben weitere kostenfreie Funktionen entwickelt, die dir beim Sparen helfen: Du kannst Budgets setzen sowie deine Ausgaben in verschiedenen Kategorien und in einer praktischen Monatsübersicht einsehen. So hast du immer den Überblick und musst dich nicht mit Tabellen, anderen Apps oder Kopfrechnen quälen.

Lass dein Geld für dich arbeiten.

Gute Neuigkeiten: Bald bieten wir auch kostenfreie Sparkonten mit attraktiven Zinsraten an, damit du mehr aus deinem Geld machen kannst.

 

5. Ist eine mobile Bank besser als eine traditionelle Bank?

Wie erwähnt, ist die Eröffnung des Klarna Bankkontos einfach, praktisch und gebührenfrei. Du kannst es sofort nutzen – sogar bevor du deine Debitkarte erhältst. Es ist außerdem sicher, da lizenzierte Online- und mobile Banken denselben Regulierungen unterliegen wie traditionelle Banken.

Du musst deshalb aber nicht dein aktuelles Bankkonto schließen. Die meisten Menschen nutzen ihr 100 % mobiles Girokonto zusätzlich zu ihrem traditionellen Bankkonto.

Dafür gibt es viele Gründe: Ein mobiles Bankkonto kann man international und für Online-Shopping nutzen, oder um etwas Geld beiseitezulegen. Praktisch sind natürlich auch die intuitiven Funktionen, die dir das Setzen von Budgets und die Verwaltung deiner Finanzen erleichtern.

Traditionelle Banken hingegen bieten dir komplexere Finanzdienstleistungen an, wie beispielsweise Versicherungen, Investmentprodukte oder Hypotheken – da kommen übrigens oft die versteckten Gebühren her. Es kann sich also lohnen, sowohl ein traditionelles als auch ein mobiles Bankkonto zu haben.

Natürlich muss jede und jeder für sich selbst entscheiden, was am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Wir bieten dir praktisches, flexibles Online-Banking, das sich nicht wie Banking anfühlt.

 

6. Ist mein Geld in einer Online-Bank sicher?

Vor allem wenn man noch nicht daran gewöhnt ist, kann es seltsam sein, die eigenen Finanzen am Bildschirm zu verwalten. Aber daran gewöhnt man sich zum Glück schnell.. Als lizenzierte Bank unterliegt Klarna denselben Regulierungen wie andere traditionelle Banken. Deine Daten sind sicher und deine Einlagen bis zu 100.000 € sind geschützt.

Wir wissen, dass finanzielle Institutionen nicht viel Vertrauen genießen. Wir möchten, dass du dich bei uns sicher fühlst.. Deshalb ist die Eröffnung und Führung eines Klarna Bankkontos kostenlos. So kannst du risikofrei herausfinden, ob 100 % mobiles Banking etwas für dich ist. Gleichzeitig arbeiten wir natürlich daran, unsere Funktionen zu erweitern und zu verbessern.

 

7. Was, wenn ich eine Filiale besuchen möchte?

Dass man einfach in eine Filiale gehen und mit Menschen sprechen kann, wenn man ein Problem hat, kann einem das Gefühl von Sicherheit geben – das sehen wir natürlich auch so.

Die Filiale in deiner Hosentasche.

Bei Klarna hast du dieses Gefühl von Sicherheit auch. Wenn du Fragen oder Sorgen hast, kannst du uns während unserer Geschäftszeiten sowohl unter der Woche als auch am Wochenende anrufen. Wir sind auch via Chat in der App für dich verfügbar – und zwar 24/7.

Die Klarna Bank AB hat ihren Hauptsitz in Berlin und agiert ganz ohne Bankfilialen. Das ist tatsächlich Teil eines Trends: Gemäß der Deutschen Bundesbank ist die Anzahl von Bankfilialen (aktuell ca. 26.000) so niedrig wie zuletzt im Jahr 1950. Eine andere Studie von Bitkom zeigt, dass 7 von 10 Deutschen Online-Banking nutzen und 15 Millionen überhaupt nicht mehr in Filialen gehen.

Sprich mit echten Menschen.

Weil wir keine Ausgaben für Filialen haben, können wir das Budget stattdessen in innovative Banking-Funktionen investieren, die wir dir dann kostenfrei zur Verfügung stellen.

Was wir aber immer noch ganz traditionell machen, ist unser Kundenservice. Wir haben keine automatisierten Bots, die auf deine Fragen antworten. Sondern echte ExpertInnen von Klarna. Also melde dich, wenn du Unterstützung brauchst – wir helfen dir gerne weiter.

Eine Sache noch.

Ist Online-Banking etwas für dich? Wir denken schon. Das Klarna Bankkonto ist Banking, das sich nicht wie Banking anfühlt.

Es ist einfach und sicher, lässt sich schnell einrichten und setzt keinen Besuch bei einer Filiale voraus. Außerdem kannst du in Echtzeit Geld auf dein Girokonto laden.

Mobiles Banking sollte sich deinem Lifestyle anpassen können – deshalb hast du mit dem Klarna Bankkonto immer einen Überblick über deine Zahlungen und SEPA-Überweisungen. Und du profitierst von innovativen Funktionen, die dir das Banking erleichtern.

Als Nächstes