Wir haben derzeit längere Wartezeiten als üblich. Unten findest du die Antworten auf unsere am häufigsten gestellten Fragen. Du kannst dir auch hier im Kundenportal sowie in der Klarna App alle Einkäufe anzeigen lassen, Rücksendung hinterlegen und Zahlungen abwickeln.

Um mehr über die Bestellungen zu erfahren, die vom COVID-19-Ausbruch betroffen sind, bitte hier klicken.

Warum kann ich meine gewünschte Zahlungsart nicht nutzen?

Jedes Mal, wenn Klarna als Zahlungsoption gewählt wird, wird eine Mikrobonitäts- und Identitätsprüfung vorgenommen, um sicherzustellen, dass du die gewünschte Zahlungsart (z.B. Klarna Rechnung oder Ratenkauf) zu dem Betrag nutzen kannst. Diese Entscheidung unterliegt mehreren Faktoren:

  • dem Einkaufsbetrag
  • dem Zahlungsverlauf vergangener Bestellungen bei Klarna
  • offenen Rechnungen bei Klarna
  • Informationen, die wir von externen Auskunfteien erhalten.

Ein festgelegtes Kreditlimit gibt es hierbei nicht. Unser Konzept basiert auf Vertrauen und Loyalität. Das bedeutet, dass du als Neukunde vielleicht zunächst nur Bestellungen zu geringeren Beträgen durchführen kannst und jeder weitere Einkauf mit Klarna sich positiv auf deine Zahlungshistorie auswirkt.

 

Was kann ich tun, damit ich wieder meine gewünschte Zahlungsart auswählen kann?

Wir empfehlen dir folgendes:

  • Führe eine Bestellung zu einem geringeren Betrag aus
  • Begleiche eventuell offene Klarna Rechnungen, bevor du einen erneuten Bestellversuch unternimmst
  • Gib nur deine eigenen, persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum etc.) in der gleichen Schreibweise an, wie sie bei Klarna zusammen mit deiner E-Mail Adresse hinterlegt sind, da unterschiedliche Datenangaben von unserem System als Sicherheitsrisiko gewertet werden
  • Falls die Option angeboten wird, verknüpfe dein Bankkonto mit Klarna. Dadurch gewinnen wir einen besseren Einblick in deine Bonität und können auf dieser Grundlage eine fundierte Finanzierungsentscheidung treffen. Diese Option erscheint nur, wenn uns keine ausreichenden Informationen aus anderen Quellen vorliegen. Den bewilligten Zugriff auf dein Bankkonto kannst du jederzeit rückgängig machen.

Hier erfährst du mehr darüber, warum du gebeten wurdest, dein Bankkonto zu verknüpfen.
Hier erfährst du, wie wir deine Bankdaten verwenden.

Gut zu wissen: Da wir bei jedem Bestellversuch eine neue Bonitäts- und Identitätsprüfung durchführen, kannst du gerne erneut versuchen, eine Bestellung zu tätigen. Keine Sorge, ein abgelehnter Bestellversuch wirkt sich nicht negativ bei externen Auskunfteien oder Klarna aus. Du kannst natürlich auch eine der auf der Händlerseite angebotenen anderen Zahlungsoptionen verwenden, wie etwa Sofortüberweisung oder Zahlung per Kreditkarte, wenn du direkt einen Kauf tätigen möchtest.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, diese Antwort war hilfreich.
Nein, ich brauche weiterhin Hilfe.

Du brauchst noch Hilfe? Kontaktiere uns.

Wir sind 24/7 per Chat erreichbar.

oder Rufe uns an